Erfolg, Mindset, spirituelles Business

Tausend Ideen aber keine Ahnung, wie Du dein Business aufbaust?

Ein erfolgreiches spirituelles Business aufzubauen, ist ein Prozess mit mehreren Schritten, die genau durchdacht und durchplant werden müssen.

Gerade spirituell Tätige, tun sich sehr schwer, angemessene Preise für ihre Dienstleistungen zu definieren. In vielen Mindsets, steht immer noch der Glaubenssatz: Für spirituelle Arbeit, Heilung ect, darf man kein oder nur wenig Geld verlangen.

Auch meine Blogleserin Maria, teilte mir mit, dass ihr preislich höchstes Angebot 40 Euro nicht übersteigt.

Da muss man sich natürlich die Frage stellen:
Wie viel Lebenserfahrung, wie viel Zeit, wie viel Ausbildungen, wie viele finanzielle Investitionen hast Du in dein Wissen eingebracht, um es zu erarbeiten

Da enorm viele Menschen erst durch eigene Schicksalswege zu ihrer Berufung oder Lebensaufgabe gelangen, muss man auch hier fragen: Wie viel Leid und wie viele Erkenntnisse daraus, brauchte es, um dich da hin zu führen, wo Du bist?

Wer um alles in der Welt hat jemals behauptet, dass spirituell Tätige kein oder wenig Geld verlangen sollten?

Wer hat je in die Welt gebracht, dass spirituelle Angebote möglichst günstig sein sollten?

Hieraus, und natürlich aus den eigenen Geld-Mindsets ist eine unsägliche Blockade entstanden. Gerade die EnergiearbeiterInnen, gerade die HeilerInnen und solche, die es vielleicht aus der Sorge heraus gar nicht erst in Erwägung ziehen, werden in eine Ecke verdammt, die Misserfolg, Armut, Chancenlosigkeit, Unzufriedenheit, mangelndes Selbstwertgefühl, Zukunftsängste und vieles mehr erzeugen können.

Warum wohl, bekomme ich so viele E-Mails von spirituell Tätigen, die nahezu verzweifeln und kurz vor dem Aufgeben sind, weil sie keine Klienten bekommen, weil sie zuwenig verdienen und weil sie dadurch völlig unzufrieden einen Job ausüben müssen, der sie selbst krank macht und weil sie immer wieder Menschen anziehen, die Schnäppchenjäger sind, die angeben kein Geld zu haben oder nicht bereit sind, in ihre Transformation und Heilung zu investieren?

All das hat eine Energie erschaffen, die sich wie ein Schatten über das Thema spirituelle Angebote legt.

Was richten solche Mindsets an? Wir brauchen diese spirituellen Menschen! Wir brauchen dringend Menschen, die spirituelles Wachstum fördern, die anderen Menschen helfen in die Heilung und in die Zufriedenheit zu kommen. Nur dadurch, können wir neue und positive Energie erschaffen.

Lass uns ein riesiges Netz aus Licht knüpfen…

Man stelle sich vor, wenn zum Beispiel 10 HeilerInnen hunderte von Menschen erreichen, die heil werden! Das ganze Umfeld dieser Menschen, das persönliche Glück dieser Menschen, alles würde sich transformieren, wenn aus Frust und Unzufriedenheit, plötzlich ein Energielevel entsteht, was Freude, Harmonie und Glück wiederspiegelt. Es IST möglich!

Und ja! Es ist möglich dass auch Du genau die Menschen erreichst, die deinen Wert, den Du gibst auch bezahlen!
Wenn Du gut verdienst, kannst Du immer noch soziale Projekte machen und Menschen helfen, die es wirklich schwer haben. Aber zuerst musst Du an dich denken, denn wenn Du aufgibst, wirst Du niemandem mehr helfen können und wollen!

Da sich alles im Leben dieser Menschen positiv verändert, werden auch andere wiederum die zum Leben gehören und noch gehören werden, ebenfalls positiv geführt. Wir können ein riesiges Netz aus Zufriedenheit, Liebe, Zuversicht

Diese Rechnung geht auf! Immer! Aber eine Rechnung geht nie auf, nämlich, dass Heilerinnen, Heiler oder solche, die im spirituellen Thema noch ihr Potential hervorholen wollen, weiterhin in ihrer Ecke bleiben, aus Angst zu versagen, aus Angst nicht genug zu sein oder aus Angst vor der eigenen Größe.

Diese Angst, kann ich nahezu fühlen, wenn ich ihre Zeilen lese. Egal woher sie auch stammt und egal wie lange diese vernichtende Energie schon mit durchs Leben gezogen wird, sie lässt sich transformieren.

Aber nur, wenn Du in deine Spur kommst, Wenn Du aufhörst, dich ständig zu verzetteln und wenn Du die Entscheidung triffst, den ersten Schritt in Richtung Erfolg zu machen.

Dann erst, kann und darf ich dir meine Hand reichen. Dann erst, ist sichergestellt, dass Du definitiv mit meiner Unterstützung dein Ziel erreichst.

Also, wie entscheidest Du dich? Wisst Du weiterhin in der Ecke stehen und anderen hinterher winken, die erfolgreich werden? Oder willst Du dazu gehören? Denk dran, wir werden dringend gebraucht

1 thought on “Tausend Ideen aber keine Ahnung, wie Du dein Business aufbaust?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.